WILLKOMMEN IN DER ZECHE WENDEL

La Mine Wendel ist der einzige Grubenstandort in Frankreich, der Kohlefördertechniken darstellt, die bis zur Schließung der letzten französischen Grube 2004 (La Houve) angewandt wurden.

Entdecken

Die Grube, ein Gebäude unter offenem Himmel

Von außen sieht die Grube Wendel wie ein rotes, geöffnetes Buch aus, das die Geschichte des Bergwerks symbolisiert.

Entdecken

Eine Grube in voller Größe

Im Inneren beginnt die Entdeckung der Welt der Bergleute unter Tage mit einem Gang in der Dunkelheit durch ein fluoreszierendes Modell des vom Standort Wendel betriebenen Untertagebaus.

Anschließend betreten Besucherinnen und Besucher den unumgänglichen Käfig, der die Bergleute in die Grube brachte, von wo sie ihren Arbeitsort aufgesucht haben. Bevor sie sich auf die Stollen verteilen, werden sie von der Heiligen Barbara empfangen, der Schutzpatronin der Bergleute.

Anschließend folgen die Vortriebsstollen durch den Felsen und die Kohle, gefolgt von den flach fallenden Abbaustellen (Neigungswinkel unter 20 °), den tonnlägigen Abbaustellen (Neigungswinkel zwischen 30 ° und 45 °) und den seiger Abbaustellen.

Entdecken

Echte Maschinen aus dem Untertagebau

Der Besucher entdeckt das Material, wie es verwendet wurde (Vortriebsmaschine AM 100, elektrohydraulische Lademaschine G210, Schrämmaschine Electra 2000, Ausbaubock mit großer Öffnung, Abbauhobel ANF …)

Der Besuch endet mit einem Film über den Arbeitstag eines Bergarbeiters unter Tage.

tenue vestimentaire du mineur allemand

Führung

Ein ehemaliger Bergarbeiter führt die Besucherinnen und Besucher durch die Mine Wendel, er geht auf die verschiedenen Fördertechniken ein und erzählt Anekdoten über die Arbeit und das Leben unter Tage.

Für Einzelpersonen variieren die Abfahrtszeiten der Touren jeden Tag. Eine Reservierung wird dringend empfohlen.

Gruppen und Einzelpersonen können gegen Aufpreis auch eine Führung im Vorfeld reservieren. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit dem Museum auf.

Der gesamte Rundgang eignet sich auch für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit.

Bildungsprogramme im Museum

Das Musée Les Mineurs Wendel bietet seit Oktober 2010 neue Bildungsprogramme für verschiedene Schulstufen (Grundschule, Sekundarstufe I und II) an, die dem französischen Lehrplan entsprechen.

Reservierung

Es ist bevorzugt das Museum zu kontaktieren, um einen Platz zu reservieren.

Für Gruppen muss eine Reservierung mindestens 14 Tage im Voraus erfolgen. Aus organisatorischen Gründen müssen Gruppen mindestens 15 Minuten vor Beginn des gebuchten Besuchs eintreffen, damit die Verwaltungsformalitäten erledigt werden können.

Uhrzeiten und Preise

Das Musée les Mineurs Wendel ist von Dienstag bis Sonntag von 10Uhr bis 18Uhr geöffnet

Außerordentliche Schließung am:

  • 1. Januar
  • 1. Mai
  • 24./25./26. und 31. Dezember.

Die Besuche werden in bestimmten Zeitabschnitten organisiert. Daher ist eine Reservierung vor dem Besuch per E-Mail oder Telefon oder im Eingangsbereich persönlich obligatorisch.

Zwei  verschiedene Besucherparcours werden täglich angeboten:

  • 10 Uhr: der Besuch des Bergbaumuseums „Les Mineurs Wendel“ sowie des Außenbereichs (Esplanade) ohne Führung gefolgt von einem begleiteten Rundgang durch das Schaubergwerk „La Mine Wendel“  von eineinhalb Stunden.
  • 13 Uhr 30,14 Uhr 30 und 15 Uhr 30 : der Besuch des Bergbaumuseums „Les Mineurs Wendel“ sowie des Außenbereichs ohne Führung, gefolgt von einem angepassten, begleiteten Rundgang durch das Schaubergwerk „La Mine Wendel“ von 1er Stunde.
  • Am Wochenende, wird die Führung von 15 Uhr 30 durch eine lange Führung um 15 Uhr ersetzt.

Eine Deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk „La Mine Wendel“ ist auch möglich jeden Sonnatg im August um 15 Uhr nur auf Reservierung.

Informationen und Reservierung: Telefonisch unter +33 (0) 3 87 87 08 54 oder per Mail: Kontakt